Hongkong ist beeindruckend! Die Megapetropole mit mehr als 7 Millionen Einwohner gehört zu den dicht besiedeltsten Städten weltweit. Die alte Koloniestadt am Südchinesischen Meer vereint Moderne und Tradition. Der Besucher wird mit Sehenswürdigkeiten überhäuft. Hongkong ist eine faszinierende Megametropole für jedermann!

Die faszinierende Stadt ist riesig und hektisch.  Gleichzeitig bietet Hongkong dennoch traumhafte Gärten und grüne Parks zum Erholen. „Duftender Hafen“, wie Hongkong übersetzt heißt, ist eine Millionenstadt mit ständigen Gegensätzen. Neben einer beeindruckenden Skyline, moderne Einkaufszentren, kann der Besucher unzählige religiöse Tempel und Stätten besuchen. Der bekannteste Tempel ist der Man Mo Tempel auf Hongkong Island.  

Der Sonderstatus Hongkongs in Chinas Staatssystem ist eine besondere Mischung von britisch geprägten Details, gemischt mit dem fortschrittlichen, exotischen China.

Hongkong hat sich zu einem der bedeutendsten Wirtschafts- und Finanzzentrum entwickelt.

Anreise

Die meisten Touristen kommen per Flugzeug nach Hongkong. Über 100 Fluggesellschaften weltweit fliegen in die Metropole. Der Hongkongreisende kann sich für einen teuren direkt Flug, oder ein günstiges Angebot ab 400 Euro mit Zwischenstopp, entscheiden.  

Wenn man bereits in Asien ist, fliegt man ab Bangkok, Singapur oder Kuala Lumpur besonders preiswert.

Die Flugzeit vom Frankfurter Flughafen nach Hongkong beträgt ungefähr 10:45 Stunden. Ein Direktflug von Bangkok nach Hongkong dauert nur 2:35 Stunden.

Einreise

Hongkong, gelegen am Peal River Delta an der Südchinesischen Küste, ist alles andere als eine typische chinesische Stadt. Die Stadt hat eine Sonderverwaltung und grenzt sich von China ab.

Fly-to-hong-kong

Deshalb sind die Einreise- und Zollbestimmungen für Hongkong einfach und unkompliziert. Bei der Einreise bekommt der Tourist in seinem Reisepass einen „Visa-On-Arrival“ und kann damit 90 Tage im Land bleiben.

Sehenswürdigkeiten

Kowloon im Norden

Der lebendige Stadtteil Kowloon kann sehr hektisch sein und in anderen Gegenden scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Hier befindet sich die „Avenue of Stars“, ein Kulturzentrum mit Theater- und Konzertsaal, aber auch ein Kunst- und Weltraummuseum.

Zum Shoppen lädt die Natahn Road ein. Die unzähligen Malls sind zwar nicht besonders günstig, aber hier findet man alles, was das Herz begehrt.

In dem Stadteil Mong Kok gibt es zahlreiche Märkte und Einkaufstraßen:

  • Ladies Market – Tung Choi Street – Kleidung, Kosmetika, Accessoires.
  • Temple Street Night Market – Temple Street – Souvenirs aus China.
  • Goldfish Market – Tung Choi Street North – Fische und andere Tiere.
  • Flower Market – Flower Market Road – Blumen.
  • Jade Market – Kansu Street / Battery Street – Schmuck und Glücksbringer aus Jade.
  • Sneakers Street – Fa Yuen Street – Schuhe.
  • Electronics Street – Apliu Street – Elektrische Geräte aller Art.

Wem der Trubel zu viel wird, kann sich in der grünen Oase des Kowloon Park entspannen.

An der Promenade des Victoria Harbours bietet sich dem Besucher ein beeindruckendes Hafen- und Inselpanorama auf Hongkong.

Skyline-Victoria-Hafen

 

Der höchste Wolkenkratzer Hongkongs ist im Südwesten von Kowloon zu bestaunen. Das International Commerce Center hat 118 Stockwerke und ist 448 Meter hoch. Von der Aussichtsplattform, genannt Sky 100 hat man einen unvergesslichen 360 Grad Aussicht auf die Skyline von Hongkong.

Eine Bootsfahrt mit der Star Ferry Company Ltd. b zwischen Kowloon und Hongkong Island ist ein Muss für jeden Touristen. Die 10 minütige Fahrt mit der Fähre kostet circa 30 Cent. Einen tollen Blick erhält man bei der Überfahrt auf den Hafen und die Hochhäuser in Central und Tsim Tsa Tsui.

Die Symphony of Lights am Hafen, eine abendliche Multimedishow ist inzwischen ein Wahrzeichen in Hongkong geworden.

Täglich um 20 Uhr werden am auf beiden Hafenseiten mehr als 40 Gebäude, im Takt der Musik angestrahlt. Ein spektakuläres Event, mit Lasern, Musik und vielen Lichtern. Die Symphonie of Lights ist ein Highlight für jeden Hongkong Besucher.

Hongkong Island

Auf Hongkong Island befindet sich im Süden von Hongkong. Hier ist der berühmte Victoria Peak. Der 552 hohe Hügel bietet eine atemberaubende Aussicht auf die Skyline von Hongkong. Der Besuch empfiehlt sich früh morgens, wenn noch nicht so viel Trubel herrscht.

Die Anfahrt zum Victoria Peak ist mit der 1888 eröffneten Tram möglich. Die Fahrt, mit der historische Drahtseilbahn ist bereits ein ganz besonderes Erlebnis: Während ihrer Auffahrt mit der historischen Drahtseilbahn auf den Peak gleiten die Wolkenkratzer von Hongkong Island in einem unmöglich erscheinenden Winkel an ihrem Fenster vorbei.

Auf Hongkong Island befindet sich das längste überdachte Rolltreppensystem weltweit, das Central Mid-Levels Escalator. Ein Fahrtreppen System im Freien, welches den Central und Western District auf Hongkong Island verbindet. Um die Höhenunterschiede für die Arbeiter und Bewohner zu erleichtern, wurden 800 Meter Rolltreppe mit 135 Meter Steigung gebaut. Vormittags fahren die Rolltreppen nach unten, nachmittags bis abends nach oben. Man benötigt 20 – 25 Minuten um den kompletten Weg mit der Rolltreppe zurückzulegen.  

Soho auf Hongkong Island

Rund um den Central Mid-Levels Escalator befindet sich das Soho. Ein absolutes Szenenviertel der Stadt. Das Viertel südlich der Hollywood Road lädt mit seinen vielen Geschäften zum Flanieren ein.  

Internationale Geschäfte mit Designerläden, aber auch Trödel und Antiquitäten sind im Soho zu finden. Das Quartier ist rund um die Uhr geöffnet. Abends verwandelt sich das Soho in eine Ausgehmeile.

Man Mo Tempel

Mitten im Zentrum von Hongkong Island befindet sich der älteste Tempel von Hongkong. Der Man Mo Tempel wurde 1847 erbaut und bietet zwischen dem bunten Treiben der Stadt ein Ort der Ruhe. Fast mystisch liegt der schöne Tempel zwischen den Hochhäusern. Einheimische und Touristen besuchen den Tempel gleichermaßen. Für einen Rundgang im Tempel benötigt man etwa 20 Minuten.

Lantau Island

Die Größte der vorgelagerten Inseln von Hongkong heißt Lantau Island. Neben dem internationalen Flughafen bietet die Insel einen tollen Sandstrand, eine Einkaufspromenade und buddhistische Architektur. Eine der Bekanntesten ist das Kloster Po Lin, mit dem Tian Tan Buddha. Das riesige Buddhamonument ist ein beliebtes Ausflugsziel für Hongkong Besucher.

hongkong-lantau-island

Unterkünfte

Die Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten in Hongkong ist zahlreich. Die meisten Touristen bewegen sich zwischen Kowloon und Hongkong Island. Daher bietet sich eine Unterkunft in einer der beiden Bezirke an.

Ein einfach, kleines Zimmer liegt zwischen 50 – 100 Euro. Hongkong verfügt über die teuersten Wohnräume weltweit. Das wirkt sich auch auf die Hotelpreise aus.

Fortbewegung

Doppeldecker Busse, wie in London, sind überall in Hongkong zu finden. Das Verkehrsnetz ist bestens ausgebaut. Bei der Fortbewegung mit den Bussen kann man leicht den Überblick verlieren, da Hongkong über viele verschiedene Buslinien verfügt.  

Sehr nostalgisch fährt man auf Hongkong Island mit der Doppelstock-Straßenbahn. Seit 1904 gibt es die besondere Tram, die gemütlich durch die Straßen fährt.

Die Sieben U-Bahn Linien (MTR) verbinden alle wichtigen Orte in Hongkong miteinander. Sie fährt in einem 2- bis 4-Minutentakt, daneben ist die U-Bahn eines der günstigsten und schnellste Fortbewegungsmittel in Hongkong.

Für alle Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfiehlt sich die Octupus Card. Die aufladbare Karte kann man bereits bei der Ankunft am Flughafen oder an allen MTR-Verkaufsstellen erwerben.  Die Karte kostet 150 HKD, wobei 50 HKD Pfand sind.

Reisezeit

Die beste Reisezeit für Hongkong ist in den Wintermonaten Januar, Februar und Dezember. In den Monaten ist das Wetter in Hongkong recht stabil. Es kann auch mal regnen und die Temperaturen niedrig sein, aber die Luftfeuchtigkeit ist nicht zu hoch. Auch das Frühjahr bietet sich für eine Reise nach Hongkong an. In den Monaten Mai und Juni verhält es sich ähnlich der Wintermonaten.

Der Hochsommer ist nicht zu empfehlen, da mit dem Taifun gerechnet werden muss und die Luftfeuchte sehr hoch sein kann.

Nachtleben

Der Bezirk LAN Kwai Fong auf Hongkong Island, mit über 100 Restaurant, Bars und Club ist die beste Adresse am Abend. Hier reihen sich kleine Kneipen und edle Restaurants aneinander. In Lan Kwai Fong treffen sich Touristen, aber auch bei den Einheimischen ist der Bezirk sehr beliebt.

Tipp: Viele Restaurants bieten „Fusion Food“ an, das bedeutet, dass ein Gericht mit den Zutaten aus aller Welt zubereitet wird.  Kosten Sie diesen besonderen Gaumenschmaus!

hong-kong-lantau-island-marriage-in-hong-kong

Einkaufen

Es gibt nichts, was es nicht gibt: Hongkong ist ein einziges Shoppingparadies. Auf den vielen Märkten und Einkaufsstraßen könnte man schon einige Tage verbringen. Hongkong ist ein alleiniger Konsumtempel. Günstige Produkte kann man auf den Märkten finden, ansonsten ist Hongkong eher für den großen Geldbeutel.

Im Süden von Kowloon Reihen sich im Stadtteil Tsim Sha Tsui Boutiquen, Einkaufszentren und chinesische Märkte aneinander.  

Das Quartier um den Mong Kok ist überwiegend auf verschiedene Produkte spezialisiert: Fische, Blumen, Geschirr, Hochzeitskleider etc.

Wer es authentisch mag, sollte unbedingt den Markt im Arbeiterviertel Sham Shui Po besuchen.  Die Straßen sind von gesäumt mit Elektronikartikeln und Kleidern.

Auf Hongkong Island ist das Time Square, ein großes und luxuriöses Shoppingcenter. Im obersten Stockwerk des großen Einkaufszentrums, befindet sich eines der größten Buchläden von Hongkong: das Page One.

Im Norden von Hongkong Island ist das bekannte Wan Chai Computer Center. Die Preise sind nicht unbedingt günstiger, als in Europa, aber einige technische Produkte sind in Asien bereits früher auf dem Markt.

Sonderverwaltungszone Hongkong

Hongkong hat eine autonome Verwaltung mit eigenen Gesetzen, Zöllen und eigener Währung. Für Waren bedeutet das, dass sie steuerfrei in- und exportiert werden. Mittlerweile haben sich hier viele kleine und große Unternehmen angesiedelt, da sie von den niedrigen Steuern, aber auch von Hongkongs Infrastruktur profitieren.

Hongkong hat. als Sonderverwaltungszone, nicht nur für Firmen einige Vorteile. Auch das Heiraten in Hongkong bringt einige Vorzüge. Besonders für Paare mit unterschiedlichen Nationalitäten bietet das Heiraten in Hongkong die Möglichkeit, sich schnell und mit wenig bürokratischem Aufwand, zu trauen.

Hongkong faszinierende Megametropole für jedermann
Artikel bewerten